Selbstzweifel

Wem ging es noch nicht so? Wer stellte sich noch nie die Frage: Kann ich das überhaupt schaffen? Ich denke, dass dieses Thema schon beinah jeden Menschen in irgendeiner Situation einmal beschäftigt hat. Ganz egal ob es um ein schulisches, ein berufliches oder ein privates Ziel geht. Früher oder später stellt sich jeder Mensch diese Frage.

Die Frage stellt sich uns bereits schon im Kindesalter, wenn auch unbewusst. Hier sind es noch die kleinen Dinge im Leben. Aber je älter wir werden, desto bewusster stellt sich uns diese Frage. Die Zusammenhänge werden größer, wichtiger und bedeutsamer.

Es beginnt in der schulischen Laufbahn. Hier stehen unsere Eltern und unsere Familie noch hinter uns. Sie treiben uns an und ermutigen uns. Sie helfen uns, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Je älter wir werden, umso mehr Entscheidungen müssen wir jedoch selbst treffen. Wir müssen lernen selbstständig zu werden und selbst für uns entscheiden können, was Richtig oder Falsch ist. Denn das ist für unser späteres Leben von großer Bedeutung.

Stelle ich mir zum Beispiel vor einer großen schulischen Abschlussprüfung die Frage, ob ich das schaffen kann, so muss ich mir diese Frage ganz klar mit einem JA beantworten. Denn zweifle ich schon vorher an mir, so wirkt sich das auf jeden Fall negativ aus. Man sollte immer an sich glauben. Denn wie sagt man so schön?

Jeder ist seines Glückes eigener Schmied!

Genau aus diesem Grund ist es enorm wichtig, immer an sich zu glauben und jeder Zeit alles zu geben. Denn so schafft man es meist an seine gesteckten Ziele und versagt nicht schon im Vorfeld. Dennoch sollte man auf jeden Fall nicht vergessen, dass es damit nicht getan ist etwas zu erreichen. Trotz allem muss ich ganz bewusst etwas dafür tun. Sei es bei einer bevorstehenden Prüfung die Vorbereitung und das Lernen oder im Alltag das Planen und Organisieren der Termine.

Es stehen früher oder später wichtige Entscheidungen bevor. Jeder Mensch hat Wünsche und Träume. Die Einen sind leichter zu erreichen und die Anderen wiederum schwerer bis beinah unmöglich. Man möchte alles richtig machen und nichts falsch. Es ist wichtig sich andere Meinungen einzuholen. Dennoch sollte man dabei nie vergessen, auf die eigene innere Stimmt zu hören. Man sollte in jeder Situation auch an sich selbst denken. Denn was hat man davon, wenn man es allen recht gemacht hat und man selbst dabei auf der Strecke geblieben ist? Glücklich und zufrieden zu sein, sollte oberste Priorität haben. Ja, das Leben ist kein Ponyhof. Es werden ebenso schwerere Zeiten im Leben kommen. Trotz alledem sollte man die positiven Dinge im Leben niemals aus den Augen verlieren.

Legt all die Selbstzweifel und die negativen Gedanken ab. Glaubt an euch und glaubt an eure Ziele und Wünsche. Natürlich ist es wichtig, dabei stehts realistisch zu denken. Trotzdem kann ein Mensch unglaubliches erreichen und nicht sein Leben träumen, sondern seine Träume leben. Dazu gehören Zielstrebigkeit und Willensstärke, keine Selbstzweifel!  Einfach machen und nicht ewig reden und träumen. Jeder ist für sein eigenes Leben und Glück verantwortlich. Nicht andere beneiden, sondern einfach selbst alles geben. Denn so, kann jeder sein persönliches Ziel erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.